Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Opfer

Forum-der-Opfer.de

Suchmaschineneintrag Sofortkredit
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 675 mal aufgerufen
 Angehörige von Opfern
Krümelkatze Offline

Tagelöhner

Beiträge: 1

25.08.2013 16:32
Alles so schlimm... Antworten

Hallo,

ich bin auf der Suche im Internet auf euch aufmerksam geworden.
Ich bin eine Mutti von 2 Kindern. Meine ältere Tochter wurde vor ca. 10 Jahren von meinem Bruder mißbraucht. Das war und ist ganz furchtbar für uns alle.
Erst jetzt kann meine Tochter über das geschehene sprechen und hat sich der Polizistin anvertraut,die auch damals den Fall als unsere Anzeige aufgenommen hatte. Welches Strafmaß mein Bruder bekam,wissen wir nicht genau.Damals ging das alles als Nötigung bei der Staatsanwaltschaft durch. Er muss endlich für seine Taten gerade stehen. Er meldet sich auch in offiziellen Netzwerken an,mit falschem namen und belästigt so weiter junge Mädchen.Erst jetzt ist auch rausgekommen,das er unter einem falschen Namen wieder Kontakt zu meiner Tochter gesucht hat.
All die Jahre muß meine Tochter unglaublich still gelitten haben. Ich bin nun auch seit 10 Jahren arbeitslos,habe immer wieder mit depressionen zu kämpfen,ich soll auch eine Therapie machen,finde aber keinen Platz. Hier in der Region ist es fast unmöglich zeitnah Hilfe zu bekommen.man kommt nur auf Wartelisten,dann bekommt man die Auskunft,man kann damit rechnen,2 Jahre warten zu müssen.Ich fühle mich so schuldig,ich konnte das nicht verhindern,weiß nicht,wie ich meinem Kind helfen kann. Wir waren damals auch bei der Opferhilfe,aber da sie nichts gesagt hat,sich völlig zurück gezogen hatte,kamen wir dort auch nicht weiter.
Nun ist meine Tochter volljährig,trotzdem ist die ganze Thematik immer wieder da, man grübelt nächtelang,weint nächtelang,weiß nicht,wie man damit umgehen soll/kann. Wir waren auch schon zusammen in einer Reha,aber die Ärzte meinten damals,ich werde nur behandelt,das Kind nicht. Bin dann auch arbeitsunfähig entlassen worden...nun sitzt man dann zuhause, fühlt sich alleine,von allen allein gelassen.Umschulungen werden nicht bewilligt,alleine kann ich eine Umschulung auch nicht finanzieren,ist wie ein Teufelskreis,aus dem man nicht mehr rauskommt.

Erstmal danke fürs lesen...und danke das es dieses Forum gibt,wo man seine Gedanken mal freien lauf lassen kann,ich möchte ja nun nicht noch meine Kids mit allem belasten,sie haben es so schon schwer genug,meine große muß auch noch alles verarbeiten.

 Sprung  
Forum der Opfer

Wer die Augen verschließt, kann nichts sehen.

Wer nichts sieht, kann nichts erkennen.

Wer nichts erkennt, kann nicht handeln.

Wer nicht handelt, macht sich schuldig!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz