Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Opfer

Forum-der-Opfer.de

Suchmaschineneintrag Sofortkredit
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.143 mal aufgerufen
 Angehörige von Opfern
Joninchen Offline

Tagelöhner

Beiträge: 4

07.08.2008 22:09
Auf dem Spielplatz mißbraucht Antworten

Hallo,
ich habe ja schon in der Vorstellung geschrieben, was meinem Sohn passiert ist. Erst wurde mir bei der Polizei gesagt, daß das Ganze nur "Beleidigung" sei, weil außer dem filmen ja nichts passiert sei, dann wurde es auf sex. Mißbrauch erweitert, durch das Massive bequatschen. Die Jungs haben wohl alles zugegeben und wollten sich entschuldigen, aber gestern bekamen wir einen Brief vom Staatsanwalt:"Die Sache wird ohne weitere Maßnahmen eingestellt". Wir haben dann angerufen und gefragt, was mit der Entschuldigung ist, aber uns wurde mitgeteilt, das Ganze sei vom Tisch. Also war alles völlig umsonst!
Wir haben Kontakt mit einer Selbsthilfegruppe hier. Unser Sohn braucht vorerst keine Therapie, weil er das erstaunlich gut wegsteckt. Er erzählt mir zwar manchmal, daß der eine ihn angespuckt hat und was er gesagt hat, aber es belastet ihn anscheinend nicht. Mir wurde erklärt, daß das daran liegt, daß er in einem Alter ist, wo das zeigen und anschauen normal ist und er das daher nicht schlimm findet.
Derjenige der eine Therapie braucht, bin glaube ich, ich. Mir geht es mal gut, mal richtig schlecht. Wenn ich zu dem Spielplatz gehe, schaue ich jedes Mal, ob ich diesen ... sehe, aber die dürfen wohl nicht mehr raus. Wenn er doch mal da ist, ich glaube, dann packe ich ihn an seinen Ohren und sage ihm, daß er sich von meinen Kindern fern zuhalten hat.
So, das war´s erst mal,
Bis bald

Morrighan Offline

Administratorin

Beiträge: 15

09.08.2008 12:14
#2 RE: Auf dem Spielplatz mißbraucht Antworten

Huhu,

genau sowas meinte ich, die Polizei lässt euch ma eben so alleine udn sagt euch auch noch das ja alles schon erledigt sei. Das ist eine Frechheit! Aber wollen wir uns mal net darüber aufregen... Vielmehr ist es nun wichtig dass es euch beiden gut geht!
Spricht denn etwas dagegen, wenn du dir eine Gesprächstherapeutin suchst für die Zeit der Verarbeitung?? Kann wirklich sehr hilfreich sein... Ob es deinen Sohn nun jetzt sooo belastet dass er eine Therapie bräuchte kann ich natürlich von hier so gar nicht beurteilen, gut find ich allerdings dass ihr Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe habt... Das gibt euch halt...! Und den braucht ihr auch.

Habt ihr schonmal an einen Wohnungswechsel gedacht? Somit müsste auch dein Sohn diese Jungs net mehr sehen...?!

alle gute erstmal... lg

Joninchen Offline

Tagelöhner

Beiträge: 4

09.08.2008 17:09
#3 RE: Auf dem Spielplatz mißbraucht Antworten

Hallo,
mein Hausarzt leiert das zur Zeit an, daß ich eine Gesprächstherapie machen kann, er ist zum Glück sehr verständnisvoll. Einen Wohnungswechsel wollen wir nicht, weil wir uns sonst wirklich wohl hier fühlen. Zudem hat uns ein Berater der Selbsthilfegruppe davon abgeraten, denn mein erster Gedanke war auch: "nur weg von hier". Er sagte aber, daß wir nichts gemacht haben und daß es der falsche Weg ist, den Tätern den Weg frei zu machen. Er sagte, es war gut, daß ich öffentlich gezeigt habe, daß da etwas passiert ist und daß wir ständige Präsenz zeigen sollen. Seitdem machen wir immer wieder Stippvisiten auf dem Spielplatz und haben alle geimpft, auf derartige Dinge zu achten. Die Jungs sieht man gar nicht mehr, wahrscheinlich haben sie richtig Ärger bekommen zu Hause. Ich hoffe, daß damit derartiger "Zeitvertreib" ein für allemal im Keim erstickt wurde. Ich will auch keine Entschuldigung, denn ich bin nicht bereit den beiden Absolution zu erteilen, ich will, daß sie jedes Mal Angst haben müssen, mich irgendwo zu treffen!

Liebe Grüße

Morrighan Offline

Administratorin

Beiträge: 15

11.08.2008 13:42
#4 RE: Auf dem Spielplatz mißbraucht Antworten

Huhu,

Naja das mit dem wohnungswechsel war ja auch nur so ne Idee, damit man quasi ein neues Kapitel in seinem Leben anfängt... Hat ja irgendwo einen Symbolwert...find ich. Aber wenn ihr so auch zurecht kommt, ist es doch super.
Und dass dein hausarzt da so verständnisvoll ist, ist auch ein sehr großer Vorteil. Ich hoffe, dass du bald die gesprächstherapie machen kannst. Das wird dir Unterstützung geben!
Und ich hoffe, dass auch dein Sohn damit klar kommen wird... Manchmal sieht es auch nur so aus als käme man mit soetwas klar, denk bitte immer daran...Gerad bei Kindern ist es manchmal sehr schwer zu erkennen... Meiner meinung nach... Kinder können viel aushalten, sehr viel sogar ohne das man irgendetwas ihnen anmerken würde. Aber du bist die Mutter, du kennst dein Kind natrülich auch am allerbesten!!

Joninchen Offline

Tagelöhner

Beiträge: 4

13.08.2008 00:03
#5 RE: Auf dem Spielplatz mißbraucht Antworten

Hallo,
danke für Deine Tips, ich werde es im Auge behalten!
Liebe Grüße

Buzzi Offline

Administratorin

Beiträge: 9

31.08.2008 12:29
#6 RE: Auf dem Spielplatz mißbraucht Antworten

Hallo Joninchen

Also ich bin einfach immer wieder Platt, wie blöd die Behörden in so einem Fall oftmals reagieren, weil sie schlicht und einfach selbst total überfordet sind. Um ganz ehrlich zu sein, und ohne dich beunruhigen zu wollen, ich denke, dass das früher oder später bei deinem Kind wieder hochkommt! Wenn die Behörden auf stur schalten würd ich knallhart an die öffentlichkeit! überall melden wo nur igendwie möglich! Da muss doch endlich mal ein anderer Wind herrschen wenn es um sexuellen Missbrauch von Kindern geht! Was dich angeht, dich belastet das ganze so sehr, weil nichts dagegen getan wird. Ich denke, wenn du nun das ganze weiterziehst und an die Öffentlichkeit gehst, dann gehts dir danach auch besser. Ich wünsch dir ganz viel Kraft und Glück!

Glaube nicht an Wunder, verlasse dich auf sie!

 Sprung  
Forum der Opfer

Wer die Augen verschließt, kann nichts sehen.

Wer nichts sieht, kann nichts erkennen.

Wer nichts erkennt, kann nicht handeln.

Wer nicht handelt, macht sich schuldig!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz