Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Opfer

Forum-der-Opfer.de

Suchmaschineneintrag Sofortkredit
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 743 mal aufgerufen
 Das bin ich
Gaby201263 Offline

Tagelöhner

Beiträge: 1

22.01.2012 12:31
Hallo an alle... Antworten

Hallo zusammen,
ich möchte mich kurz vorstellen.Ich bin 48 Jahre und es geht um meine 21 jährige Tochter. Ich bin völlig ratlos, möchte aber endlich etwas tun und benötige dabei Unterstützung. Ich hoffe sehr, dass dies ein Weg in die richtige Richtung sein kann, denn ich bin total verzweifelt. Ich bin für jeden Rat dankbar.
Grüße an euch alle.
Gaby201263

bestFriend Offline

Administrator

Beiträge: 10

06.02.2012 00:31
#2 RE: Hallo an alle... Antworten

Hallo!
Deine Tochter braucht jetzt sehr viel Verständnis, Trost und Unterstützung. Dazu braucht man ein gefestigtes Umfeld, das heißt - auch wenn es schwer fällt - versuche in ihrer Anwesenheit ruhig zu bleiben und vermeide Selbstvorwürfe, denn das geht nach hinten los. Aber vor allem sucht euch unbedingt professionelle Hilfe. Der "Weise Ring e. V." ist eine gute Anlaufstelle.
Wünsche euch alles Gute

Arthus Offline

Lehrling

Beiträge: 22

20.02.2012 22:44
#3 RE: Hallo an alle... Antworten

Ja, Hilfe suchen ist wichtig.
Das geht alleine sehr schwer.
Ich habs auch lange Zeit alleine probiert damit klar zu kommen.
Fiel aber immer wieder auf die Nase.
Es war schwer den ersten Schritt zu tun.
Na ja, Männer halt.
Aber das war wichtig.
Sei für deine Tochter da.
Bedränge sie nicht.
Informationen sind wichtig.
Mir hat erst eine Therapie richtig geholfen es zu verarbeiten.
Alles andere war Kacke.
LG.

engelchen Offline

Tagelöhner

Beiträge: 1

23.02.2012 10:12
#4  Hallo Antworten

Hallöchen an alle,
ich bin neu hier. Kurze Vorstellung meiner Person. Ich bin 49 Jahre alt und seid November krank geschrieben. Diagnose, Eßstörungen und Depressionen. Mein altes Leben hat mich eingeholt und das pack ich nicht. In meiner Kindheit ist etwas sehr furchtbares geschehen was doch schon so lange zurück liegt und mir es jetzt vorkommt als wäre es gestern gewesen. Warum jetzt ?
Ich mache gerade eine ambulante Therapie.Tabletten erhalte ich auch, Wirkung bis jetzt noch Null. Im Moment stehe ich total neben der Spur.
Tut mir leid mehr kann ich im Moment nicht schreiben.
Gruß Engelchen

Arthus Offline

Lehrling

Beiträge: 22

26.02.2012 20:58
#5 RE: Hallo Antworten

Hallo!

Es kam mir auch erst in reiferen Jahren.
Und als ich selbst Kinder hatte.
Dann kam die Erinnerung zurück.
Ich glaube das hat mich vor noch mehr Übel bewahrt.
Das war gesunder Menschenverstand.
Dass der das im Verborgenen hielt, bis die Zeit dafür reif wurde.
Medikamente benötigen evtl. etwas länger. Es kommt drauf an was du nimmst.
Ich wünsche dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Das braucht man dabei.
Es ist wichtig durchzuhalten.
LG.

 Sprung  
Forum der Opfer

Wer die Augen verschließt, kann nichts sehen.

Wer nichts sieht, kann nichts erkennen.

Wer nichts erkennt, kann nicht handeln.

Wer nicht handelt, macht sich schuldig!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz