Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Opfer

Forum-der-Opfer.de

Suchmaschineneintrag Sofortkredit
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 875 mal aufgerufen
 Angehörige von Opfern
Katy_40 Offline

Tagelöhner

Beiträge: 2

04.02.2012 12:57
Wie stehe ich das nur durch Antworten

Hallo,im Januar hatten meine Tochter (15)und ich einen Streit.Mal wieder wurde sie von ihrem Vater(geschieden) von der Schule abgeholt und uns nicht bescheid gegeben.Als sie dann am Abend nach hause kam,machte ich meinem Ärger Luft.Im Streit sagte ich ...lass dich von deinem Vater abholen und zieh doch zu ihm.Er wohnt bei seinen Eltern.Da waf sie mir an den Kopf,ich wüsste gar nicht was der Opa all die Jahre mit ihnen (zweite Tochter 16 und ihr)angestellt hatte.Ich war wie gelähmt,hab es nicht verstehen wollen und sie raus geworfen.Sie ging zu einer Freundin.Meine andere Tochter erzählte mir dann was los war.Noch immer habe ich nicht verarbeiten können was ich da höre.Am nächsten Morgen hab ich mich dann bei meiner Tochter erkundigt ob es ihr gut geht sie schrieb zurück dass sie auf dem Weg zur Schule sei und alles Ok sei.Mein Mann und ich fuhren zum Jugendamt.Hatten ein langes Gespräch.Zu Hause dann wurde noch immer nicht über alles gesprochen. Erst nach einer schlaflosen Nacht fragte mich mein Mann ob ich mir was überlegt habe.Meine Antwort war....ja es gibt nur eine Möglichkeit!!!!Habe dann mit meinen Mädchen gesprochen und entschieden den Großvater anzuzeigen.Die Polizei kam direkt ins Haus.Was ich dann erfahren musste riss mir förmlich den Boden unter den Füßen weg.Das war zu viel für mich.Seit dem Tag ist nichts mehr wie vorher.Ich schlafe im Wohnzimmer mit Licht und Fernsehr an.Ohne Ablenkung steht mein Kopf nicht still.Ganz schlimm war es zu Erfahren dass sie sich dem Vater und der Oma anvertraut hatten(vor knapp2 Jahren schon)und die haben nichts unternommen.Es ist alles so furchtbar!!!!! Kann man sowas jemals verkraften??Ich glaube noch zwei drei schlechte Nachrichten und ich drehe durch. Ich will für meine Kinder da sein aber bin so schwach.Meine eine Tochter ist so stark für uns alle mit aber wie es in ihr aussieht??Sie mag nicht drüber reden...noch nicht! Aber sie hat jeden Tag Kopfschmerzen seit Wochen,war im Krankenhaus...MRT und EEG waren io also Psyche???Die andere Tochter tickt komplett aus.Macht Stress in der Schule und zu Hause.Wir haben auf DRinglichkeit einen Psychologen endlich bekommen der den Termin von ende Februar auf den 6.Februar verlegt hat.Ich weiss nicht was ich alles noch tun kann,will dass sie ganz schnell vergessen können,aber wie lange wird das dauern und werden sie das Erlebte je vergessen können??

Arthus Offline

Lehrling

Beiträge: 22

20.02.2012 22:26
#2 RE: Wie stehe ich das nur durch Antworten

Ja, ist eine schwierige Situation.
Vergessen werden sie es nicht.
Sie können es nur verarbeiten.
Ich bin selbst Opfer.
Opfer meiner Mutter.
Ist seltener aber das gibt es auch.
Ich habe das auch verarbeitet.
Hatte aber keine Mutter, die mir dabei helfen konnte.
Die haben deine Töchter aber.
Daran solltest du arbeiten, damit die eine haben, auf die sie sich verlassen können.

Wünsche dir viel Kraft.
LG.

 Sprung  
Forum der Opfer

Wer die Augen verschließt, kann nichts sehen.

Wer nichts sieht, kann nichts erkennen.

Wer nichts erkennt, kann nicht handeln.

Wer nicht handelt, macht sich schuldig!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz