Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Opfer

Forum-der-Opfer.de

Suchmaschineneintrag Sofortkredit
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.186 mal aufgerufen
 Angehörige von Opfern
marghon Offline

Tagelöhner

Beiträge: 1

18.03.2012 16:20
Wie als Freund eines Vergewaltigungsopfers mit ihr umgehen?! Antworten

Hallo liebe Community,
ich muss euch um Rat bitten..
Ich bin seit über 3 Monaten in einer Fernbeziehung mit meiner Traumfrau(200km).Ich werde in ein paar Tagen 18 und sie ist vor kurzem 18 geworden.. Wir hatten bisher leider noch nicht die Möglichkeit gehabt uns zu Treffen da mehrere Faktoren im Weg standen und immer noch stehen.. Die Sache ist nun, Sie wurde in ihrer Vergangenheit vergewaltigt, hat es bis auf Albträume recht gut verarbeiten können.. naja, sie hat mir gestern gesagt das sie einfach wieder am Boden ist, sich das Leben nehmen würde, das sie nurnoch von zu Hause eigentlich weg möchte und das sie seit 2 Wochen wieder Hilfe bekommt, wo sie mir nichts von gesagt hat, trotz mehrfachem nachfragens ob alles in Ordnung sei..

Nun ja, ich weiß einfach nicht was ich jetzt machen kann.. Ich hab ihr mehrfach angeboten da wir Abends über Skype telefonieren, das sie egal was ist, zu mir kommen kann, mit mir reden kann, ich ihr zuhöre und sie in Gedanken einfach umarme um ihr irgendwie Kraft zu geben..(von Anfang an weiß sie das schon..)
Sie hat sich jetzt heute einfach ins Auto gesetzt und ist einfach losgefahren, weg von zu hause, weg aus der Umgebung um einfach mal allein zu sein, abschalten..
Ich finde es auf der einen Seite gut, auf der anderen Seite mache ich mir natürlich sorgen um sie, das ihr heute Nacht vielleicht was passieren könnte oder ähnliches eben..
Ich selbst hab jetzt aber das Gefühl das ich nicht genug für sie da bin, das ich mehr tun muss, damit es ihr besser geht, damit sie wieder lachen kann und Spaß am leben hat..

Ich hab ihr gesagt das sie jeder Zeit zu mir kommen kann, wenn sie mal zu Hause raus muss, das Problem an der Sache ist, das sie sich einfach nicht getraut und ich aus diesem Grund auch noch nicht einmal ihre Handynummer habe.. für mich ist es das geringste Problem ich will ihr die Zeit geben die Sie braucht, das weiß sie auch.
Ich will sie einfach nicht im Stich lassen, weil ich sie wirklich über alles liebe nur weiß ich einfach nicht was ich machen könnte da mir aufgrund der Entfernung einfach die Hände gebunden sind was ein treffen betrifft..

Brauche eure Hilfe und Tipps, was ich als Mann falsch mache, oder richtig mache und was ich noch machen könnte ..

Ich danke euch schon mal vom ganzen Herzen..

Mit freundlichen Grüßen Marghon..

Lonesec76 Offline

Tagelöhner

Beiträge: 1

18.03.2012 16:25
#2 RE: Wie als Freund eines Vergewaltigungsopfers mit ihr umgehen?! Antworten

Hallo marghon mir gehts genau wie Dir ich weiss auch nicht was ich tun soll wäre echt klasse wenn wir hier antworten bekommen würden ich würde für meine süsse auch alles tun.
Nur weiß ich auch nicht wie ich mich verhalten soll sie fällt immer wieder in sehr tiefe löcher ist dann wie eine wild katze sehr verletzend mir gegen über dabei will ich ihr doch auch nichts böses.

Arthus Offline

Lehrling

Beiträge: 22

20.03.2012 23:28
#3 RE: Wie als Freund eines Vergewaltigungsopfers mit ihr umgehen?! Antworten

Hallo Jungs!

Hört sich ziehmlich brennend an.
Auf Grund eurer Jugend solltet ihr erst einmal einen Schritt zurück gehen.
Erstens solltet ihr nie ein Opfer bedrängen.
Damit kann kein wirkliches Opfer umgehen.
Außerdem steht ihr euch selbst gegenüber in der Verantwortung.
Ihr müsst euch selbst auch schützen können.
Wenn ihr sicher seit, dass ihr nicht nur benutzt werdet und ihr eurem Partner zur Seite stehen wollt solltet ihr das nicht alleine machen.
Auch nicht im Internet.
Es gibt Beratungsstellen.
Info bekommt ihr über eure zuständige Kreisverwaltung, Verbandsgemeinde, caritative Einrichtungen, etc. pp.
Ihr solltet euch nicht übernehmen.

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet, habe Kinder und bin selbst Opfer.
Ich weiß, dass es manchmal harte Kämpfe sind, die da gefochten werden müssen.
Deshalb rate ich euch, macht das nicht alleine mit euch und eurem Partnern aus.
Ihr müsst euch nicht verletzen lassen und solltet deutliche Grenzen setzen.
Das Verletzen tut weder euch noch den Opfern gut.

Es gibt aktivere Foren im Internet.
Hier wird das zu langatmig.
Und es scheint euch zu brennen.
Das kann Blasen geben.

LG und ich wünsche euch, dass ihr euer Leben im Griff behaltet und die Kraft die ihr braucht um es durchzustehen.

 Sprung  
Forum der Opfer

Wer die Augen verschließt, kann nichts sehen.

Wer nichts sieht, kann nichts erkennen.

Wer nichts erkennt, kann nicht handeln.

Wer nicht handelt, macht sich schuldig!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz